Citylife Lifestyle

We run Frankfurt #gutevorsätze

Das neue Jahr hat gerade erst begonnen und mit ihm auch die Umsetzung der guten Neujahrsvorsätze. Weniger am Handy sein, mehr Zeit mit der Familie und Freunden verbringen, gesünder ernähren oder aber auch mehr Sport machen. Für dieses letzte Ziel gibt es viele Möglichkeiten. Ob Fitnessstudio, Sportkurse oder mal etwas Anderes: einen Lauftreff. Frankfurt bietet eine große Vielzahl an Lauftreffs und eine davon wird hier mal näher vorgestellt, die Werunfrankfurt-Crew.

Dieser Lauftreff wurde im Oktober 2016 von @flooorrriii ins Leben gerufen. Schnell verbreitete sich die Nachricht von dieser Veranstaltung über die sozialen Netzwerke und aus 10 Teilnehmern wurden schnell 30, 50 und zuletzt bis zu 80 laufbegeisterte Menschen.  Jeden Sonntagsmorgen und Mittwochabend trifft man sich an der EZB. Nach kurzer Einweisung steht dem gemeinsamen Lauf am Main nichts mehr entgegen.

Zu Beginn werden Gruppen eingeteilt, je nachdem wie schnell und wie weit man laufen möchte. Für jede Strecke zwischen 3 und 10 Kilometern und jede Geschwindigkeit ist etwas dabei. Alle Gruppen laufen gemeinsam los. Die Runde ist jede Woche die selbe. Es wird am Main entlanggelaufen und über die Brücken auf der anderen Main Seite wieder zurück zum Ausgangspunkt. Die Stimmung ist heiter und es wird sich ausgiebig unterhalten – aber selbst dem alteingesessenen Frankfurter verschlägt die Aussicht auf die Skyline jedes Mal für einen kurzen Augenblick die Sprache.

Eine so große Gruppe unterschiedlichster Menschen, in jedem Alter, die eine Atmosphäre der Gemeinschaft versprüht, ist aber auch ein Blickfang an sich. Direkt wird man in Gespräche verwickelt. Viele der Laufenden sind immer dabei und kennen einander schon von vorherigen Treffen. Dies verhindert aber nicht, dass neue Kontakte geknüpft werden. Im Gegenteil. Neugierig und herzlich wird man in diese Gruppe aufgenommen und integriert. Auch die Bedenken, ob man denn dazu gehören wird, erweisen sich als grundlos.

Durch das ganze Gequatsche wird der eigentliche Grund für das Zusammentreffen, das Laufen, aber auch nicht vergessen. Die Gruppenbildung am Anfang führt Leute zusammen, die ein ähnliches Niveau und Ziel haben. Gegenseitig motiviert man sich, wenn doch mal die Puste ausgehen sollte und treibt sich gegenseitig an. Manche der Läufer trainieren für ihren nächsten Halbmarathon oder Marathon und versuchen ihre Leistung zu verbessern. Dann gibt es auch keine Ausreden mehr, von wegen das Wetter sei schlecht, denn man wird direkt mit Augenzwinkern darauf hingewiesen: „Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung“.

Übrigens: der Lauftreff nimmt regelmäßig auch an Wettkämpfen teil und die Läufer, die den Wettkampf gerade nicht bestreiten, stehen mit Motivationsschildern und Trillerpfeifen anfeuernd an der Seite.

Gemeinsam freut man sich über neue „Bestzeiten“, egal ob der Fortgeschrittene eine halbe Minute schneller oder der Beginner einen Kilometer mehr gelaufen ist. Es spielt keine Rolle, wie gut man ist, denn das Hauptziel der Veranstaltung, ist der Spaß an der Sache. Die Sportler genießen es, unter anderen Laufbegeisterten zu sein oder anderen das Laufen nahezubringen.

Einige tragen T-Shirts des Lauftreffs und man kann die Verbundenheit förmlich spüren. Nach dem anstrengenden Teil, der durch Gespräche, Witz und viel Lachen (wenn noch so viel Luft da ist), schneller vorbeigeht als man es für möglich hält, kommen alle Gruppen am Ausgangpunkt fast zeitgleich wieder an. Es gibt es noch eine kleine Stärkung, die die Läufer mitgebracht haben, man lässt den Lauf nochmal Revue passieren und tauscht sich zufrieden mit den anderen Sportlern aus.

Das Laufen verbindet und es entstehen nicht nur Laufpartnerschaften, sondern auch echte Freundschaften. Die einzelnen Teilnehmer freuen sich ihre „alten“ Freunde wieder zu sehen, aber genauso freuen sie sich neue Gesichter begrüßen zu dürfen.

Also: Falls du laufbegeistert bist oder nur mal schauen möchtest, ob Laufen etwas für dich ist, ist Werunfrankfurt eine schöne Möglichkeit Vollgas zu geben.

 

 

Unsere Autorin Tess ist nicht nur begeisterte Läuferin und macht gerne Sport.
Sie ist natürlich auch auf Instagram aktiv. Ihr findet sie dort als @fi_tesss

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply