Citylife Food & Drinks

Frittenwerk Opening #carbsforlive und #poutinelove

Ein neuer Fritten-Laden öffnet in Frankfurt  – und vorab teilen Freunde auf Facebook das passende Werbevideo und unzählige Pommes-Bilder. Da muss also was dran sein, dachten wir. Einmal googeln zeigt, es handelt sich um Frittenwerk, eine ursprünglich Düsseldorfer Kette, die Poutine in verschiedensten Varianten anbietet und mittlerweile ihren Siegeszug durch die Republik angetreten hat.

Poutine – Kanadas Exportschlager

Pommes kennt jeder – aber Poutine? Poutine kommt aus Kanada: Handgeschnitzte Pommes mit würziger Bratensoße und kleinen Käse- oder Mozzarella-Stückchen. Was bei uns der nächtliche Döner ist in Kanada die Fritte mit Topping, es gibt sie überall, sogar bei Mc Donalds!

Opening Weekend

Da trifft es sich, dass kurz vor der Eröffnung eine Einladung in unserem Postfach lag. Und sagt man bei Gratis-Fritten und Bier schon nein? Die Pommes von ‘Frittenwerk’ sind knusprig, der Laden stylisch eingerichtet. Das passt also schon einmal. Zu den Fritten gibt es verschiedene Toppings: Neben der klassischen Quebecer Bratensauce auch Sorten wie Bolognese, Pilz-Rahmsoße, Guacamole oder Pulled Pork. Hört sich lecker an? War es auch, aber schaut selbst. Unser Highlight, ganz klar Pulled Park mit Cole Slaw. Zum Reinlegen.

Ihr habt bei den Bildern Hunger bekommen? Die Adresse ist  Kaiserstraße 76, 60329 Frankfurt am Main – oder umgangssprachlich, direkt am Kaisersack.

Fotos © Frittenwerk

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply