Citylife Food & Drinks

Sorbet oder Frozen Yogurt, Becher oder Waffel – Hauptsache Eis

Die Sonne ist endlich wieder da und wir wollen am liebsten den ganzen Tag Eis essen. Sorbet oder Frozen Yogurt, im Becher oder in der Waffel? Eigentlich fast egal, Hauptsache erfrischend und lecker. Wie gut, dass es in Frankfurt so viele tolle Eisdielen gib. Hier sind unsere Favoriten für eine, zwei oder auch drei Kugeln:

 

Firenze

Der Walther-von-Kronberg-Platz am Sachenhäuser Mainufer ist ein absoluter Eis-Hotspot. Und definitiv einen Besuch wert, ist das Firenze:Sytylisch eingerichtet, verdammt gutes Eis und auch nett, man kann sich direkt ans Ufer setzen, um seine Kugeln am Wasser zu verputzen.

 

Fontanella

Fast schon ein Klischee auf der Kaiserstr., das  Eiscafé Fontanella. Wer auf die typischen Eisbecher und Eissorten und auf italienischen Retro-Charme steht, kommt hier voll auf seine Kosten.

Schweigers Mint

Die Sorbets sind der Hammer! Fruchtig, lecker, als ob man die Früchte selbst essen würde. Also beim nächsten Bummel auf der Berger, unbedingt bei Mint einen Stop einplanen.

 

Eis Christina

Ich glaube über Eis Christina im Nordend braucht man gar nicht viel zu schreiben. Wenn man einen beliebigen Frankfurter nach dem besten Eis der Stadt fragt, bekommt man nicht selten die Antwort “Eis Christina”. Neben der großen Auswahl an unterschiedlichen Eis-Sorten sind die zahlreichen Spagetti-Eis Varianten ein Highlight.

 

Bizzi Ice

Bizzi Ice gibt es gleich zweimal, einmal in der Brückenstr./Sachsenhausen und der Koselstr./Nordend. Es gibt sehr leckere und kreative Sorten wie dunkles Schokoladensorbet, Mandel-Kardamom-Creme-Eis oder Rhabarber-Quark. Außerdem sind zudem viele Sorten gluten- und lactosefrei.

 

Das Eis

Kleine Bio-Eisdiele zentral in der Innenstadt gelegen, quasi in Nachbarschaft der Kleinmarkthalle. Alles wird aus Bio-Zutaten und umweltschonend hergestellt. Habt Ihr schon einmal Sorten wie Pflaume-Acai oder Zitrone-Quitte probiert? Kleine Symbole zeigen an ob das Eis glutenfrei, vegan oder laktosefrei ist. Ein Besuch lohnt sich definitiv.

 

Rosa Canina

Eisgenuss pur im Nordend (Spohrstr.): Ohne Aromastoffe, aus reinsten Früchten, Gewürzen und Schokoladen, alle Zutaten natürlich aus 100% biologischem Anbau. Bei unserem letzten Besuch hatten wir “Cornflakes Cream”, “Schwarzer Sesam”, “Moscow Mule” und “Mozartkugel”. Ihr merkt schon, die Macher sind äußerst kreativ was Ideen für neue Sorten angeht.

 

N`Eis

Die Kult-Eisdiele in der Mainzer Neustadt geht schon in ihre fünfte Saison. Regelmäßig bilden sich lange Schlangen am Gartenfeldplatz, ein kleiner Lieferservice versorgt auch Lauffaule mit den leckeren Eigenkreationen. Mittlerweile gibt es auch einen Ableger am Rhein, Kooperationen wie “dicke lilli, gutes n’eis” und einen N’Eis-Bus. Der Erfolg liegt zum einen an der guten Bio-Qualität, aber auch an der ungeheuren Kreativität der beiden Macherinnen, die schon mehr als 140 Eis-Sorten erfunden haben. Am beliebtesten ist laut Gründerin das Milchreis-Eis. Also beim nächsten Mainz-Ausflug unbedingt mal ausprobieren.

 

The Cooking Ape/KOKOXO

Die Caterer von The Cooking Ape haben sich etwa ganz besonderes einfallen lassen. Eis, das kurz vor Verzehr vor deinen Augen “frisch” zubereitet wird. Dazu wird Speiseeis mit frischen Zutaten, die man frei wählen kann, live auf kochfeldähnliche Kühlplatten gemischt. Hat definitiv was.

 

I Love Leo

Und natürlich darf ein Frozen Yogurt Laden in dieser Liste auch nicht fehlen. I Love Leo am Kaiserplatz ist unsere erste Anlaufstelle, wenn sich der Eis-Hunger nach einem Shopping-Ausflug meldet.

 

Cafe Faleyda

Kaum geschrieben, fällt uns noch ein Vertreter der “gesunden” Eis-Variante ein. Cafe Faleyda am Merianplatz, wenn Ihr mal Lust auf ein paar Vitamine habt 😉

 

Marie

In Bornheim gibt es an sich schon sehr viele Eisdielen. Was Marie aber auszeichnet, sind die kreativen Sorten. Wer kommt schon auf die Idee, Donauwelle oder Friesentarte als Geschmack anzubieten.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply