Food & Drinks

Top 5 Burger #burgerliebe

Sie schießen überall in der Stadt weiter wie Pilze aus dem Boden: Burgerläden. Der Trend ist ungebrochen. Und glücklicherweise sind auch immer wieder gute Neueröffnungen dabei. Gleichzeitig geben andere Vertreter sämtliche Ambitionen auf und wärmen ihre Buletten lieber in der Mikrowelle statt auf dem Grill auf. Insofern ist es höchste Zeit für eine neue Hitlist der besten Burgerläden Frankfurts. Absichtlich haben wir uns auf fünf Läden begrenzt, denn diese List könnte sonst sehr lange werden. Wir sind gespannt, was Ihr dazu sagt. Denn egal mit wem man spricht, jeder hat eine eigene Meinung, eine eigene Hitlist, wo es den ultimativen Burger in Frankfurt gibt.

 

Burger Baby  

“Oh baby, baby” Keiner minimalistischer Laden, der sich auf sein Hauptprodukt konzentriert: Sehr gute und vor allem saftige Burger. Die Größe des Paties kann selbst bestimmt werden. Für den Kampfesser wird auf Facebook übrigens ein inoffizieller Wettbewerb veranstaltet, wer den größten Burger verputzen kann. Der Rekord liegt aktuell bei einem 1,4 kg Exemplar. Schafft man doch locker, oder? Falls Ihr doch nicht so viel Hunger habt, probiert mal den Philly Cheese Steak, der mit Zwiebeln, Champignons und Cheddar belegt wird. Yummy.

 

Jamy`s Burger

Was soll man groß sagen, der Erfolg gibt den Machern recht. Mittlerweile gibt es mehrere Filialen in Frankfurt z.B. am Römer oder dem Anfang der Hanauer sowie  in Darmstadt. Verwendet wird Angus-Rindfleisch aus der Region. Unser Favorit ist der Smoke Attack’ ‘Twin Taste’. Und dazu am besten die leckeren Sour Bacon Fries bestellen.

 

Blackbox Burger

Wenn doch der Weg nach Niederrad in die Melibocusstraße nicht so weit wäre. Die mit schwarzen Kacheln verkleidete ehemalige Pommessbude sieht wirklich ein bisschen aus wie eine große schwarze Kiste. Die Burger sind definitiv keine Nullachtfünfzehn-Frikadellen-Brötchen:  Das Fleisch von einem regionalem Metzger ist innen rosa und dadurch sehr saftig. Am besten hat uns der Double Cheese Gorgonzola Bacon geschmeckt. Ein Burger wie aus dem Bilderbuch.

 

What`s Beef

Gibt es etwas Besseres als einen frisch gegrillten Burger, wenn man sich im kalten Winter aufwärmen will? Wir finden, nein! Und einer unserer Favoriten ist What`s Beef. Die Patties sind aus Fleisch der Region und werden täglich frisch “gegrinded”. Neben Burgervarianten wie `The Killer` (3 Patties) oder dem scharfen `Mr. Burns`, gibt es aber auch leckere Fries, Salate und Instagram-taugliche Shakes zum Nachtisch. Unser Favorit ist der `Cheesecore Double`, bei dem der Käse schon im Fleisch steckt. Und dazu unbedingt die `Sweet Potatoe Fries` bestellen, die sind schon alleine einen Besuch wert!

 

Bareburger

Eine Kette ja. Und auch das stimmt, nicht ganz billig. Die Burger sind aber verdammt gut und wirklich lecker. Sie können wahlweise sogar mit ausgefalleneren Fleischsorten, wie Elch-, Bison-, Wildschwein-, oder Straußenfleisch geordert werden. Dazu gibt es Salate, z.b. Kale Caesar mit in Frankfurt so seltenem Grünkohl, Sandwiches und sogenannte Sliders, Doppeldecker in Miniaturformat. Gegen den Durst werden Weine, Craft Biere und Cocktails angeboten. Der Ausflug nach Sachsenhause lohnt sich.

 

Jetzt bin ich auf Eure Meinung gespannt. Was meint Ihr? Bzw. was sind Deine Top 5? Wir haben uns wirklich schwer getan, uns auf nur 5 Läden zu beschränken. Daher fehlen auch einige der üblichen Verdächtigen.

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply